Kategorie: Trends & Stories

Wundervolle Zugspitzregion

garmisch classic slider neu - Wundervolle Zugspitzregion

Fotocredit: ©Bayerische-Zugspitzbahn-Matthias Fend

Warum in die Ferne schweifen? In Garmisch-Partenkirchen sorgen Berge, Seen, Kultur und nette Menschen für generationenübergreifendes Staunen. Und mit der Bahn kommt man staufrei und umweltfreundlich hin.

Hurra, man darf wieder raus! Noch nie haben wir uns so darüber gefreut, mal weiter als bis zur Großhesseloher Brücke zu radeln und höhere Gipfel als den Olympiaberg zu erwandern. Also schnell die Koffer packen, Flüge suchen, Kanaren, Bali, Ägypten, Rocky Mountains … Mooooment! Da haben wir doch Näheres im Angebot. „Unsere“ Berge! „Unsere“ Wälder, Flüsse, Bäche, glasklaren Seen! Auch für Naturwunder wie die wilde Partnachklamm muss man nicht rund um die halbe Erde fliegen oder für Canyons, Wasserfledermäuse und Bergsalamander, für den Adrenalinrausch am Fels, Yoga im Park, Barfußwanderungen. Kurzum: Fahren wir doch mal nach Garmisch-Partenkirchen!

1 720x548 - Wundervolle Zugspitzregion

Spaß für die gesamte Familie.

Der ökologisch denkende Reisende nimmt die Bahn. Auch, wenn man hier derzeit noch ein Stück Stoff oder Papier ins Gesicht drapieren muss. Aber sehen wir es positiv: Wir lehnen uns gemütlich zurück, lassen die Augen schweifen, genießen das Landschaftskino vor dem Fenster und heben die Brotzeit für draußen auf. Oder lassen sie gleich zu Hause und malen uns während der eineinhalbstündigen Fahrt von MünchenHauptbahnhof nach Garmisch-Partenkirchen schon aus, wie sich der Aufenthalt in der Zugspitzregion kulinarisch gestalten könnte. Mit Schmankerln auf der Hütte etwa oder einer süßen Verführung aus der Chocolaterie Amelie, mit rot gefärbten Marssemmeln über grüne Neptunwecken bis hin zum Dosenkuchen in Hobi’s Backstube, mit Fluffigem, Pikanten und Deftigem aus der Region oder virtuosen Küchenkreationen auf höchstem Niveau.

A propos höchstes Niveau: Auf der fast 3000 Meter hohen Zugspitze fühlt man sich dem Himmel ganz nah. Und beim Logenblick bis in die Nachbarländer ist der Alltag ganz weit weg. Hinauf geht es bequem und spektakulär mit der Seilbahn Zugspitze. Je früher desto besser, denn der Ticketverkauf ist auf Grund der aktuellen Situation begrenzt. Wann genau die Maximalkapazität der Seilbahn erreicht ist, verrät die Website. Wer nicht warten möchte: Im Gebiet Garmisch Classic fährt man ähnlich schön mit der Alpspitzbahn auf die Aussichtsplattform AlpspiX hinauf, marschiert über den Familien- und Genusswanderweg zum Kreuzeck und gondelt mit der Kreuzeckbahn gemütlich zurück ins Tal. Auf der Kreuzalm dazwischen lässt sich herrlich Sonne tanken, essen und trinken oder sogar übernachten.

Abenteuerliche Momente gewünscht? Die warten in der Partnachklamm. Allein die Geschichte ist faszinierend: Vor Millionen von Jahren bohrten sich hier Schmelzwasser und Geröll durch knallharte Felsen. Nur unter Lebensgefahr konnte man sich viele Jahrzehnte lang der Klamm nähern. Auch heute ist die Wanderung am rauschenden Wasser ein prickelndes Erlebnis. Vor allem unter der Woche, wenn sich nur wenige neugierige Entdecker an den wilden Stromschnellen entlanghangeln. Alternativ lockt die Eckbauerbahn mit einer großartigen Wanderung nach Wamberg. Oder der Wank mit Wanderwegen für die ganze Familie und zwei Auftankstationen: der Tannenhütte und der Esterbergalm. Für Kraxler gibt es unter anderem den
Kletterwald. Für Radler wunderschöne Touren im Loisachtal mit eigenen oder Leihrädern. Und wer sich einfach mal leiten lassen möchte, kann sich auf die lokalen Bergführer verlassen. Die wissen, wo es schön und wenig überlaufen ist und nehmen zur Sicherheit derzeit nur wenige Teilnehmer mit. Unter Einhaltung der notwendigen Hygienevorschriften natürlich.

03 720x548 - Wundervolle Zugspitzregion

Natur pur rund um die Region Garmisch-Partenkirchen.

06 720x548 - Wundervolle Zugspitzregion

Kulinarisch haben die Berghütten viel zu bieten.

So vieles gibt es in der herrlichen Zugspitzregion in und um Garmisch-Partenkirchen zu erleben, dass ein Tagesausflug eigentlich viel zu kurz ist. Vielleicht mal den Laptop und die Schulbücher einpacken und eine Ferienwohnung mieten? Nach getaner Arbeit die Wander- und Radwege, Hütten und Seilbahnen in aller Ruhe jenseits der Wochenendgäste genießen? Beim entspannten Bummel durch die Fußgängerzone locken moderne Modelabels und lokales Kunsthandwerk, und
die Straßencafés und Biergärten sind offen für Besucher. Ein Garmisch-Partenkirchen-Special ist die Lokalmarke INSER HOAMAT. Nur elf ausgewählte Hersteller dürfen das Qualitätssiegel führen. Und das auch nur, wenn sie mindestens drei von vier Kriterien erfüllen: echtes Unikat, traditionelle Herstellung, heimische Rohstoffe, regionale Produktion. So gibt es hier einzigartige Handwerkskunst wie Haferlschuhe, schmiedeeiserne Pfannen und Zirbenkissen, Schnürlkasperl,
Moorseifen und liebevoll designte Schmuckstücke.

Und wenn auch das olympische Feuer seit Jahrzehnten erloschen ist: Garmisch-Partenkirchen ist und bleibt ein legendärer Olympiaort. Bei Führungen durchs Skistadion und zur Sprungschanze, die wie eine Skulptur frei über dem Gelände schwebt, ist Sportgeschichte zum Greifen nah und ein Hauch von Siegeswille und Ruhm weht durch die Anlagen. Auch die
Orts- und Themenführungen durch Garmisch und Partenkirchen sind heiß zu empfehlen. Da geht es um Geschichte und Geschichten, Hexen und Heilige, Kirchen und Kapellen, Lüftlmaler und andere Kreative wie Richard Strauss, Michael Ende und Edward Compton, um Schmankerl, Dirndl und Lederhosen. Garmisch-Partenkirchen steckt voller Überraschungen. Sei es für einen Tag, sei es für länger. 

 

Mehr Informationen unter GaPa.de 

04 720x548 - Wundervolle Zugspitzregion

Mountainbiker kommen hier voll auf ihre Kosten.

05 720x548 - Wundervolle Zugspitzregion

Entspannen und die Natur in vollen Zügen genießen.

Fotocredits:

© Bayerische Zugspitzbahn / fendstudios.com
© GaPa Tourismus GmbH/Christian Stadler
© Zugspitzarena Bayern-Tirol/Thomas Marzusch
Nicole Fischer

erstellt am: 27.07.2020

carolin fried 1 1024x1024 - Wundervolle Zugspitzregion

VIVA MONACO

Carolin Fried

 ähnliche Artikel