Kategorie: Trends & Stories

Wo München tanzt

ballsaisondeutschestheater ballsaal cdeutschestheater - Wo München tanzt

Kostümwechsel sind im Deutschen Theater ja bekanntermaßen an der Tagesordnung. Der zentral in der Münchner Innenstadt gelegene Theaterkomplex gilt als Münchens bekannteste Adresse für internationale Shows und Musicals. Einmal im Jahr vollzieht das komplette Theater sozusagen selbst einen Kostüm- oder, noch besser gesagt, einen Kulissenwechsel. Dann nämlich verwandelt es sich in nur wenigen Tagen und Nächten in ein modernes Ballhaus. Der Zuschauersaal wird zum glänzenden Tanzparkett, auf dem die zahlreichen Gäste selbst zu den Hauptakteuren werden. Auf der Bühne spielen namhafte Big Bands und klassische Orchester. An vielen Abenden öffnet das Deutsche Theater auch die Pforten seines historischen Silbersaal, in dem dann ebenfalls getanzt werden darf.

Hier feierte Romy Schneider mit Alain Delon

Rauschende Feste und glanzvolle Galas feiert man im Deutschen Theater schon seit seiner Eröffnung im Jahr 1896. Später sorgten hier auch Stars wie die junge Romy Schneider oder Alain Delon für Promi-Glanz und Blitzlichtgewitter. Und die Lust des Publikums, im schicken Outfit über den roten Teppich und das Parkett zu schweben, ist ungebrochen. Längst vergessen sind die Zeiten, in denen das Tanzen auf Bällen als eher uncool und angestaubt galt. Junge und jung Gebliebene zeigen sich nur allzu gerne auf diesen gesellschaftlichen Events, von denen je nach Saison bis zu 20 unterschiedliche im Deutschen Theater zur Auswahl stehen.

Von festlich bis locker lässig

Im stilvollen Ambiente des seit 2014 modernisierten Hauses lässt es sich einfach schön feiern. Der Dresscode ist dabei immer dem jeweiligen Anlass entsprechend. So bietet etwa der „Ball der Sterne“ die wunderbare Gelegenheit, mal wieder Abendkleid und Smoking aus dem Schrank zu holen. Beim locker lässigen „ball.total“ darf „Mann“ auch gerne den Anzug mit Sneakern kombinieren und auf Fliege oder Krawatte verzichten. Und Rock’n’Roll-Bälle lassen musikalisch und optisch die Fifties hochleben.

 

Mit dem Kehraus beginnt die Vorfreude

Modern gelebte Tradition oder Ball 2.0 könnte man wohl als Headline über diesen alljährlich wiederkehrenden Reigen großartiger Veranstaltungen im Deutschen Theater schreiben, die Tausende von Besuchern locken und begeistern. Am Ende dürfen diese sich dann auch gerne fantasievoll kostümieren. Denn den Kehraus feiert man hier mit dem bunten „Karneval wie dazumal“. Und mit einem Brückenschlag zurück in den alten Münchner Fasching und seiner Tanzmusik der 20er und 30er Jahre, die wieder voll im Trend liegt. Nach dem traditionellen Auftritt eines bekannten Kabarettisten am Aschermittwoch beginnt noch in derselben Nacht der Rückbau und aus dem Ballhaus wird wieder Münchens erfolgreichstes Theater. Wie schon beim Oktoberfest – dem übrigens ebenfalls ein eigener Ball gewidmet ist – freuen wir uns dann schon auf das nächste Jahr.

erstellt am: 21.01.2018

vm logo 300x300 1024x1024 - Wo München tanzt

VIVA MONACO

viva monaco

 ähnliche Artikel