Kategorie: Shopping

München feiert seinen neuen Trachten-Hotspot

Am Mittwoch, den 13.6.2018 feierten Birgit und Maximilian Oberbigler von der Münchner Manufaktur mit viel lokaler Prominenz bei „Moët et Chandon“, „The Duke Gin“ und gutem „Paulaner Zwickel“ eine rauschende und fröhliche Eröffnung ihres zweiten Geschäftes in der Georgenstraße 50 (das erste ist übrigens in Haidhausen, Innere Wiener Strasse 54). Kulinarisch wurden die Gäste vom „Wirtshaus in der Au“ verwöhnt .

birgit oberbigler juergen kirner brettlspitzn maximilian oberbigler oliver rauhimg 8531 1024x995 - München feiert seinen neuen Trachten-Hotspot

Birgit Oberbigler, Jürgen Kirner (Brettlspitzn), Maximilian Oberbigler, Oliver Rauh

Fesch waren alle Gäste! Gefeiert haben u. a. Alexandra Polzin (in Münchner Manufaktur) und Gerhard Leinauer (in Amsel, gesehen bei der Münchner Manufaktur), der schrille Papis Loveday, Brettlspitzn-Chef Jürgen Kirner, Schauspielerin Sandra Steffl, Filmproduzent Glenn Ackermann, unser rush4-Trachtenexperte Oliver Rauh uvm.

Die Gastgeber Birgit und Maximilian Oberbigler spezialisieren sich auf Trachtenjacken, modisch elegante Gehröcke in bunten Farben sowie Hosen, Kleider und Röcke.

Die Sommerkollektion der Münchner Manufaktur ist gewohnt farbenfroh, inspiriert von der Amalfi Küste mit ihren sommerlichen Farben. Pastelle wie Vanille, Rose, Mint und Flieder werden spielerisch gemixt. Stoffmixe aus Leinen und Leder, leichte Futterstoffe und besondere Knöpfe unterstreichen die spürbare Liebe zur Individualität und zur hohen Qualität der Münchner Manufaktur.

Neben dem eigenen Label gibt es für ausgewählte Marken, wie z. B. Sondermodelle von Amsel, die genialen Lodenschuhe von Monaco Duck, exklusiv in München Wallnigg Dirndl oder Lederhosen von Weinbauer.

Wahnsinnig und modern ist aber auch das Schwabinger Interior. Dank reduzierter, trapezförmiger Regale wirkt das 80 qm große Ladengeschäft großzügig und modern, warme Rottöne, ein edler Dielenboden und leichte Lodenvorhänge mit dunkelroten Fransen vor den Umkleiden schaffen Gemütlichkeit. Dazu kommt der „rote Rudi“, der als Erkennungszeichen über der Eingangstüre auf dem Hausdach thront und das Event stolz bewacht hat. Hingucker im Eingangsbereich ist die Retro-Lounge von Jonathan Adler, die Interior Designer Robert Stephan in Zusammenarbeit mit Annika Fröschl als eklektischen Mix zur Tapete von Mulberry mit Jagdmotiv gewählt hat.

Wir finden klein, fein und definitiv der neue Trachten-Hotspot an der Isar.

Mehr Informationen unter: muenchner-manufaktur.de

erstellt am: 21.06.2018

oli rauh 1024x1024 - München feiert seinen neuen Trachten-Hotspot

VIVA MONACO

Oliver Rauh

 ähnliche Artikel