beitragsbild 13 1024x780 - HEART-Angelegenheit

Seit nunmehr 8 Jahren betreiben Daniel Laurent, Nikias Hofman und Ayhan Durak das angesagte Szenelokal ’’Heart’’.  Der einstige Tresorraum der deutschen Bank bietet nun eine moderne Mischung aus Restaurant, Bar und Club im Zentrum Münchens.

Anlässlich des 8. Geburtstages haben wir uns mit den drei Geschäftsführern über Herzensangelegenheiten und das Münchener Nachtleben unterhalten.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 8. Geburtstag! Erzählt uns doch einmal von der Geburtsstunde des Heart.

Der Ursprung lässt sich auf die Zeit zurückdatieren, in der wir noch das Baby am Maximiliansplatz betrieben haben. Wir sind hier immer an diesem imposanten Haus am Lenbachplatz vorbeigefahren, wo groß darauf stand „Büroflächen zu vermieten“. Bereits da haben wir intuitiv gesagt: „Hier muss irgendwann unser zweites Zuhause sein“. So ist das Ganze dann irgendwie ins Rollen gekommen.

 

Wie kommt man dazu, solch eine Traumlocation zu ergattern?

Es war in der Tat ein großer Glücksfall! Damals waren mehrere namenhafte Gastronomen mit im Rennen um die Räumlichkeiten. Wir, bis dato gastronomische Nobody’s, haben uns damals wirklich sehr viel Mühe mit dem Konzept gegeben und enorm viel Herzblut mit einfließen lassen. Am Ende hat unsere Idee ja auch überzeugt! Der Mix aus Restaurant, Bar und Club hat den Puls der Zeit direkt ins Schwarze getroffen und wir bekamen die wunderbare Location.

Wir wussten, das ist ein Ort, den dem wir uns weiterentwickeln können, ein Projekt, welches uns ermöglicht, unsere Persönlichkeit widerzuspiegeln und einen Ort des Miteinanders zu kreieren.

 

Also ist das Konzept mit Eurer eigenen Persönlichkeitsentwicklung verbunden?

Ja, absolut! Man muss schließlich ja auch zu 100 % hinter seinem Business stehen. Uns war es wichtig unsere Persönlichkeit und unsere eignen Interessen mit einzubringen, schließlich wächst man ja auch mit der Zeit, der Fokus und die Hobbies können sich ändern oder auch intensivieren. Bei uns rückten die Themen Genuss, gutes Essen, Weine und Co. immer mehr in den Vordergrund, aber natürlich auch Tanzen und Spaß.

Genau das wollten wir hier umsetzen – eine Mischung aus gehobener Küche, Bar und Club, das Ganze konzentriert in diesem wunderschönen Haus.

Es ist die Vielfalt, die uns ausmacht.

 

Bei solch einer Herzensangelegenheit fiel die Namensgebung „Heart“ ja sicher nicht schwer, oder?

(Ein Lächeln macht sich breit)

In der Tat! Wir haben ja damals unseren ersten Club schon „Baby“ genannt, eben weil es im übertragenden Sinne unser 1. „Baby“ war. Beim „Heart“ haben wir uns gedacht, dass die Symbolik für sich selbst spricht. Am Anfang haben wir dem Laden per se auch keinen Namen gegeben, sondern nur das symbolische Zeichen in Form eines Herzens. Dieses sollte all das repräsentieren, was sich nur schwer in einem Namen zusammenfassen lässt.

Obendrein handelt es sich hierbei natürlich aber auch um eine Herzensangelegenheit, die passenderweise im auch Herzen Münchens zum Ausdruck kommt.

Was passt da besser als „HEART“?

 

Lässt sich denn ein klassischer Heart-Besucher charakterisieren?

Nein, das ist absolut unmöglich, da zu pauschalisieren. Das ist auch eine Sache, auf die wir enorm großen Wert legen. Es war uns von Anfang an wichtig, einen Ort zu schaffen, an dem sich verschiedene Menschen treffen. Aus unserer Sicht ist das die Essenz, die das Nachtleben auch spannend macht. Es macht Spaß, Menschen zu treffen, die anders sind – vielleicht jünger oder älter, etwas spießiger oder aber auch flippiger als man selbst.

In unserem Geschäft darf es nicht homogen sein, sondern bunt und voller Vielfalt. Es war schon immer unser Ziel, unterschiedliche Leute an einem Ort zusammenzubringen – da entsteht immer etwas Besonderes!

 

Auch Promi-Gäste aus aller Welt, wie Justin Bieber und Orlando Bloom fühlen sich bei Euch wohl. Was hebt Euch da von anderen Münchener Clubs ab?

Es ist die lockere Atmosphäre und die Einzigartigkeit der Location, die auch Promis einen entspannten Aufenthalt ermöglicht. Die kommen ja schließlich auch nur hierher, um Spaß zu haben.

Es ist auch nicht immer so, dass die sich vorher anmelden. Das beste Beispiel dafür ist Bruno Mars, der spontan vorbeigeschaut hat und sich einfach unter die tanzenden Menschen gemischt hat. Das Beste an der Geschichte: Niemand hat ihn erkannt, denn ohne großes Aufsehen fällt es einem meist gar nicht auf.

 

Lässt sich Euer Erfolgsgeheimnis in ein paar Worten zusammenfassen?

Eigentlich schon, denn zum einen ist es der bunter Mix der uns ausmacht aber zum anderen auch die Tatsache, dass wir offen sind für alle Arten und Typen von Menschen. Man darf keine Schwellenängste haben und sollte offen sein.

Last but not least ist es natürlich auch der Zusammenhalt untereinander, der uns all das ermöglicht.

Unser Fundament ist die tiefe Freundschaft, die wir seit vielen Jahren pflegen.

 

Gibt es denn noch weitere Projekte und Ideen, die Ihr in Zukunft umsetzen wollt?

Ja, es steht so Einiges auf dem Programm!

Ein aktuelles Projekt in das wir ebenfalls viel Leidenschaft investiert haben ist die Dachterrasse für den Privat-Club auf der Terrasse vom Oberpollinger.

Eine Art Sommerclub, mit toller Musik, entspanntem Ambiente und einem atemberaubenden Blick über München.

Der Startschuss dafür war am 15. Juni und das Ganze geht insgesamt 6 Wochen lang.

Ebenfalls neu ist die zweite Terrasse im Heart, denn wir sind durch aufwendige Umbauarbeiten einmal komplett durchgebrochen und auf der anderen Seite ist jetzt eine neue Fläche entstanden, inklusive der einer neuen Terrasse auf der anderen Seite des Gebäudes. Man kann jetzt von Terrasse zu Terrasse einmal komplett durchschauen.

Es tut sich also viel und wir freuen uns auf alles, was noch vor uns liegt.

 

Das Heart:

erstellt am: 20.06.2018

olivia rybak 1024x1024 - HEART-Angelegenheit

Olivia Rybak

Redaktion viva monaco

Meistgelesen auf viva monaco

slider 720x480 - Moderne Tradition bei Kustermann

Moderne Tradition bei Kuster...

Nach einer spannenden Umbauphase erstrahlt die Kustermann-Eventlocation in neuem Glanz. Mit Blick auf den Viktualienmarkt präsentieren sich die neu gestalteten Räumlichkeiten in historischem Chic. Ein neuer Bar- und Loungebereich lädt zum entspannten Verweilen ein, bestenfalls bei einem eigens kreierten "Kustermann-Drink". Eingebettet in ein…

Mehr erfahren
nachtskitour tomklockerphoto374a5201 kl 720x480 - Sports Week 2020

Sports Week 2020

Bereits zum dritten Mal tragen zahlreiche Partner aus der Sportbranche die Euphorie für Sport und Action aus den Messehallen hinaus zum Konsumenten, veranstalten Workshops, Vorträge und Produkttest-Aktionen für Sportfans aus München, ganz Deutschland und auch Österreich. Hier finden Sie einige der Highlights der Sports Week 2020: Den Anfang m…

Mehr erfahren
01 velaa private island beitragsbild 720x480 - TRAUMINSEL IM NOONU ATOLL

TRAUMINSEL IM NOONU ATOLL

Man könnte einfach nur auf dieses unfassbare Türkis schauen. Dazu eine frisch aufgeschlagene Kokosnuss trinken oder ein Glas Champagner, sich hin und wieder eine Drachen-, Schlangen- oder Passionsfrucht aus der Schale im Wohnzimmer angeln und auf der eigenen Holzterrasse über dem Meer oder am privaten Strandabschnitt der Dekadenz frönen. Viele der …

Mehr erfahren