jori design 2017 18 prelude 01 ab 3.082 euro set 1024x778 - Harte Schale, weicher Kern zum Fünfzigsten

Meist im Schneetreiben, typisch für den Wintermonat Januar, eröffnet die IMM (Internationale Möbelmesse) ihre Tore für rund 125.000 Besucher aus 138 Ländern. Seit 1949 zählt die IMM zu den weltweit größten Messen, wenn es ums Wohnen geht. Gefolgt von der italienischen Möbelmesse Salone del Mobile, die im April in der Modemetropole Mailand stattfindet. Für beide Messen gilt, neben vielen deutschen Herstellern zeigen vor allem Marken aus Italien, Frankreich und Benelux, was morgen und übermorgen das Wohnen prägen wird. Echte Trends, erste Tendenzen, manchmal skurriles hier und da, findet man vor allem neues, praktisches Design, innovative Farben und Formen, Qualitäten und Stoffe in den endlos scheinenden Messehallen. Von Mainstream über Premium bis hin zu Luxus reicht das Portfolio an schönen Dingen, die dann oft zwei, drei Monate später in den Handel kommen. Das meiste wird noch von Hand gefertigt, in Manufakturen, die weniger für den Massenmarkt produzieren, sondern nur nach Bestellung individuell das Möbel, die Lampe, den Teppich usw. herstellen.

Die mittelständische Interiormarke Jori aus dem belgischen Wervik ist in erster Linie für ihre funktionellen und superbequemen Loungesessel bekannt. In diesem Jahr feiert man in dieser Sparte sein 50jähriges Jubiläum. Auch zeitgeistige Sofas, Sessel, Stühle & Co., in einer smarten und urbanen Formensprache verlassen jährlich die Manufaktur in Richtung DER Möbelmessen in Köln und Mailand, um hier die Möbelhändler für Jori zu begeistern. Als Jubiläumshighlight und besonderen Messe-Eyecatcher holten sich die Belgier, die die hochwertigen Möbel vor allem von belgischen und holländischen Designern entwerfen lassen, internationale Unterstützung aus „Bella Italia“ an Bord: Das italienische Designerduo Dondoli + Pocci konzipierten exklusiv den neuen Studio-Sessel Prelude, der in Mailand seine Premiere feierte und auf der Möbelmesse IMM in Köln im Januar für weitere Bewunderung sorgte.

claudio dondoli marco pocci 1024x780 - Harte Schale, weicher Kern zum Fünfzigsten

Seit vielen Jahren arbeiten die beiden Italiener für Marken wie  Pedrali und Desalto, designen für die französische Marke Ligne Roset und entwerfen für den spanischen Outdoor-Spezialisten Vandom. Ihr Debut bei Jori hatten Dondoli + Pocci bereits im Jahre 2013 mit dem Stuhl Perla. Es folgten 2015 Designs wie der Sekretär Hortense, der Sessel Tulip

sowie die kleine Lampenserie Ascot.

jori stehlampe ascot 03 469x1024 - Harte Schale, weicher Kern zum Fünfzigsten

Allen Designstücken sieht man eine unverkennbare italienische Handschrift an, die wiederum eine erfolgreiche italienisch-belgische Kooperation repräsentieren.

An diese knüpft jetzt nahtlos der neue Studio-Sessel der beiden Italiener an. Ein Entwurf der Midcentury-Moderne für Designliebhaber. Auffällig – die elegant geschwungenen Linien der Sitzschale, die innen und außen in Leder, in Stoff oder in der Kombination Leder-Stoff bezogen werden kann. Ganz individuell lässt sich dieser Sessel, je nach Geschmack oder Einrichtung, konfigurieren. Die Polsterung ist spürbar weich und komfortabel. Die Schale aus einem Guss, hart aber dennoch flexibel. Die leicht schräge Neigung des Designs, die übrigens förmlich zum „sich Reinsetzen“ einlädt steht auf einem filigranen Fußgestell die den Entwurf förmlich schweben lässt.

jori design 2017 18 prelude 03 ab 2.499 euro 1024x777 - Harte Schale, weicher Kern zum Fünfzigsten

Die größte Ausstellung an Jori-Möbeln und anderen bekannten und ausgefallenen Möbelmarken finden Lifestyle-affine Interieur-Liebhaber zum Bespiel bei Art et Design in Unterhaching, vor den Toren Münchens.

 

 

 

 

erstellt am: 27.02.2018

vm logo 300x300 1024x1024 - Harte Schale, weicher Kern zum Fünfzigsten

viva monaco

Redaktion

Meistgelesen auf viva monaco

annekaiserphotography 2689 1536x1024.jpg slider 720x480 - Geschichten aus Bayern

Geschichten aus Bayern

„Gerade in dieser für uns alle neuartigen Pandemie-Zeit, sehe ich neben Problemen auch eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sei es das intensive Zusammensein von Familien, das Wegfallen von sozialem Druck, Organisationsstrukturen beim Arbeiten, besondere Momente durch das Zusammenrücken auf unterschiedlichsten Ebenen. Begegnungen von Menschen sind rar g…

Mehr erfahren
dsc5857 phyne beitragsbild 720x480 - Her mit der Maske!

Her mit der Maske!

Ab Montag (27. April) gilt in Bayern die Maskenpflicht. In Geschäften und im Nahverkehr ist die Maske von nun an also ein Muss, um die  Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus zu verringern. Die wichtigsten Fakten: Die ab Montag geltende Maskenpflicht beinhaltet, dass jeder eine einfache, selbst genähte Atemschutzmaske aus Stoff tragen muss. …

Mehr erfahren
img 8739 beitragsbild 720x480 - Der Duft der Heimat

Der Duft der Heimat

Die SCENTS of BAVARIA GmbH ist ein Münchner Start-up Unternehmen. Unter der Leitung der beiden Geschäftsführerinnen, Christina Thom und Ursula Hülshoff, entstand so die erste bayerische Duftmanufaktur. Inspiriert von der Leidenschaft für feinste Düfte und Aromen sowie einer großen Portion Heimatliebe zur einzigartigen bayerischen Natur, entstand di…

Mehr erfahren