beitragsbild2 1024x779 - Eine funkelnde Symbiose

„Diamonds are a girl´s best friends“, dieser Song von Marilyn Monroe ist genauso zeitlos, wie der „Kult“ um ihre Person selbst und die von ihr besungenen Edelsteine.  Unvergesslich auch Audrey Hepburn, die am liebsten im Glanz der filigran gearbeiteten Schmuckstücke des Juweliers Tiffany & Co. frühstückte. Dieser Magie des Labels erliegen Damenherzen seit Generationen. Und auch in der Weltstadt mit Herz pulsiert ein neues „Tiffany-Herz“ im Zentrum Münchens:

Ende Juli gab Tiffany & Co. bekannt, dass im Basement des Oberpollinger ein zweiter Store eröffnet wird. Der Edel-Juwelier aus New York soll, im zukunftsorientierten Departement-Store Oberpollinger, lokale Kunden, Besucher und Tiffany-Fans aus aller Welt anziehen und damit das Shopping-Erlebnis in Münchens Luxus-Kaufhaus nochmals bereichern.

galerie1 1024x778 - Eine funkelnde Symbiose

(v.l.n.r.) Alexander Repp, Managing Director bei Oberpollinger, Sandra Mohsni, Managing Director Tiffany & Co. Deutschland, Pavlo Stroblja Shop Manager, Credits: Petra Stadler

Sandra Mohsni, Managing Director Tiffany & Co. Deutschland zur Neueröffnung: „Wir freuen uns, einen zweiten Tiffany & Co. Store in München zu eröffnen und die lange und erfolgreiche Geschichte von Tiffany in Deutschland weiterzuführen.“ Und damit hat sie nicht Unrecht, denn 1987 öffnete in der Münchener Residenzstraße der erste Tiffany & Co. Store in Deutschland seine Türen. „München ist ein einzigartiger Markt für Luxusgüter mit einer pulsierenden Kulturszene und ständig in Bewegung.“, so Mohsni.

Wie anders könnte man also die Eröffnung eines neuen Stores zelebrieren, wenn nicht mit einem Breakfast at Tiffany’s.

Wir waren für euch vor Ort. Ein paar Impressionen findet ihr in unserer Galerie:

https://www.tiffany.de/jewelry-stores/munich-oberpollinger

About Tiffany & Co.

Im Jahr 1837 gründete Charles Lewis Tiffany mit seinem Schulfreund John Burnett Young das erste Ladengeschäft für Schreib- und Galanteriewaren. Wer hätte damals vermutet, dass aus diesem Konzept eine weltweite Juwelierkette entstehen würde, in der neben Luxus-Accessoires auch Armbanduhren und hochpreisiger Schmuck angeboten wird? Heute ist der Design-Juwelier weltweiter Marktführer für Edel-Accessoires aller Art und ist in den Vereinigten Staaten außerdem unter der Bezeichnung „House of Design“ bekannt.

Die Welt von Tiffany & Co. kann mittlerweile in mehr als 300 Stores in über 20 Ländern erlebt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.tiffany.de

 

 

erstellt am: 06.08.2018

caroline piepgras 1024x1024 - Eine funkelnde Symbiose

Caroline Piepgras

Editorial Assistance

Meistgelesen auf viva monaco

annekaiserphotography 2689 1536x1024.jpg slider 720x480 - Geschichten aus Bayern

Geschichten aus Bayern

„Gerade in dieser für uns alle neuartigen Pandemie-Zeit, sehe ich neben Problemen auch eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sei es das intensive Zusammensein von Familien, das Wegfallen von sozialem Druck, Organisationsstrukturen beim Arbeiten, besondere Momente durch das Zusammenrücken auf unterschiedlichsten Ebenen. Begegnungen von Menschen sind rar g…

Mehr erfahren
dsc5857 phyne beitragsbild 720x480 - Her mit der Maske!

Her mit der Maske!

Ab Montag (27. April) gilt in Bayern die Maskenpflicht. In Geschäften und im Nahverkehr ist die Maske von nun an also ein Muss, um die  Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus zu verringern. Die wichtigsten Fakten: Die ab Montag geltende Maskenpflicht beinhaltet, dass jeder eine einfache, selbst genähte Atemschutzmaske aus Stoff tragen muss. …

Mehr erfahren
img 8739 beitragsbild 720x480 - Der Duft der Heimat

Der Duft der Heimat

Die SCENTS of BAVARIA GmbH ist ein Münchner Start-up Unternehmen. Unter der Leitung der beiden Geschäftsführerinnen, Christina Thom und Ursula Hülshoff, entstand so die erste bayerische Duftmanufaktur. Inspiriert von der Leidenschaft für feinste Düfte und Aromen sowie einer großen Portion Heimatliebe zur einzigartigen bayerischen Natur, entstand di…

Mehr erfahren