Klartext zu „Fake-News“

Seit rund 8 Monaten fühlt sich der Unternehmer Cengiz Ehliz, Gründer des Unternehmens „wee“, einer Kampagne ausgesetzt, die Ehliz selbst als „Diskreditierungskampagne“ bezeichnet. Das Unternehmen „wee“ sieht sich von diversen Internetseiten mit „teils haarsträubenden Fake News“ konfrontiert. Im Zentrum dieser „News“ steht der „Münchner Unternehmer des Jahres 2018“, Cengiz Ehliz und sein Unternehmen, das innovative Cashback-/Mobile Payment-System „wee“. In einer offiziellen Pressemitteilung des Unternehmens heißt es: „Was zunächst den Anschein von kritischem Journalismus hatte, mutierte zunehmend in eine gezielte Schmutzkampagne, die unter dem Deckmantel von professionellem Journalismus in der Öffentlichkeit Druck aufbauen sollte.“ (Quelle: wee)

Zusammen mit Ehliz sind nun weitere international tätige Geschäftsleute an die Öffentlichkeit getreten. Sie alle wurden mit Vorwürfen konfrontiert, die ihre Unternehmen in negatives Licht rückten. Als Verantwortlichen hat der Münchner Unternehmer einen ehemaligen leitenden Angestellten sowie einen Ex-Berater seiner Firma ausgemacht. Insgesamt sind über 30 Artikel über das Unternehmen „wee“ und dessen Gründer auf der Website „Bayern Depesche“ erschienen, die zum Popularen Network GmbH mit Sitz in Berlin gehört.

„Unsere Erfahrungen mit den von den Beteiligten gesteuerten Medien machen deutlich, dass diese durch ihre Veröffentlichungen Unternehmen und exponierte Privatpersonen zu kompromittieren und die Reputation der Betroffenen nachhaltig zu schädigen versuchen, falls man nicht finanzielles Entgegenkommen zeigt. Wir nennen so ein Verhalten Erpressung“, so Ehliz. (Quelle: wee)

2 hartlieb scheibe ehliz schmutz kl.jpg beitrag 564x429 - Klartext zu "Fake-News"

Mit Kompetenz und Überzeugung als Team für „wee“: v.l.n.r. Holger von Hartlieb, Rechtsanwalt, Michael Scheibe, CEO COOINX S.A., wee-Founder Cengiz Ehliz, Ewald Schmutz, CFO Swiss Fintec Invest AG.

„Wir haben uns diesen medialen Shitstorm einige Monate angeschaut“, kommentiert der Schweizer Ewald Schmutz, CFO der Swiss Fintec Invest AG, dem Dach von „wee“. „Unabhängig von unserer Verpflichtung zur Compliance haben wir eine unternehmerische Verpflichtung, gegen derartige Agitationen vorzugehen und sind natürlich motiviert, andere Unternehmen zu warnen.“ (Quelle: wee)
Gegen das Depeschen-Netzwerk und die ehemaligen „wee“- Mitarbeiter haben die Betroffenen bei der Staatsanwaltschaft des Landgerichts München 1 nun Zivilklage eingereicht.

DIE BIOLOGISCHE UHR LANGSAMER TICKEN LASSEN…

Wellnessurlaub liegt im Trend, aber wo bleibt die Nachhaltigkeit? Zurück im Alltag lassen uns Stress und Schlendrian bei Ernährung und Sport schnell wieder älter aussehen und fühlen als geplant. Die Medizinische Uni in Wien und das 4 Sterne Superior La Pura women`s health resort haben mit ihrem wissenschaftlich fundierten, alle relevanten Aging-Themen umfassenden, individualisierten Healty Aging Programm die Lösung.

Es beginnt mit dem Gentest. Bereits 14 Tage vor der Anreise gilt es einen ausführlichen Lebensstil-Fragebogen auszufüllen, einige Kapilarblutstropfen und einen Speicheltest einzusenden. Im Kamptal bei Wien, im europaweit einzigartigen Frauengesundheitshotel angekommen, warten bereits die ersten Analyse-Ergebnisse zum biologischen Alter und individuellen Gesundheitsstatus z.B. welcher Stress-, Stoffwechsel-, Sporttyp frau ist und ob verborgene Entzündungsherde im Körper die Alterung beschleunigen. Es folgen weitere Tests zu Beweglichkeit, Hautzustand und Mikronährstoff-Status. Da nur 30 Prozent unseres Alterungsprozesses von der Genetik bestimmt werden, also ererbt sind, bedeutet, dass wir 70 Prozent über unseren Lebensstil, die sogenannte Epigenetik selbst steuern können.

Dafür erhält im La Pura erhält jede Frau, die das 3-oder 6-tägige Programm gebucht hat einen individuellen Ernährungs- und Behandlungsplan, der ausführlich mit der verantwortlichen Ärztin Dr. Karin Stengg besprochen wird und in schriftlicher Form als „Fahrplan“ für zu Hause. Der wichtigste Teil beginnt schließlich erst nach diesem besonderen Gesundheitsurlaub, wenn die personalisierten Empfehlungen zu nachhaltigen Lebensstiländerungen führen und frau länger attraktiv, gesund und fit bleibt.

Mehr Infos unter www.lapura.at

Hideaway-Opening in den Allgäuer Alpen

Einen garantierten Logenplatz mit Bergblick im malerischen Westallgäu  bietet die neue Alpenloge, direkt am Ortsrand von Scheffau gelegen. Klein, herzlich und fein – nach dieser Devise designeten die Gastgeber Anja Engelke und Michael Schott das ehemalige Schulgebäude des idyllischen Allgäuer Ortes zu einem neuen Refugium für luxusliebende Ruhesuchende. „Die Alpenloge ist für uns eine Herzensangelegenheit“, so die Eigentümer, und genau das ist im Gespräch mit den beiden auch direkt spürbar.

web alpenloge anja engelke michael schott c richard stoehr 564x430 - Hideaway-Opening in den Allgäuer Alpen

Daher war es für die Gastgeber unabdingbar, den außergewöhnlichen Charme des in 1930 erbauten Hauses beizubehalten. Die traditionell verbauten Materialen und außergewöhnliche Accessoires im Innen- und Außenbereich zeigen auf den ersten Blick, wie viel Liebe zum Detail in dieses „Herzens-Projekt“ geflossen ist.

Das Boutiquehotel verfügt über zwei Suiten, sechs Junior Suiten und ein Doppelzimmer zwischen 33 und 60 Quadratmetern, die sich auf den drei Etagen des Hauses verteilen. Edle Materialien wie Holz, Naturstein, Leinen und Fell runden den klassisch modernen Stil gemütlich und einladend ab. Sechs der Unterkünfte sind mit Balkon oder Terrasse und teilweise mit Küchenzeile ausgestattet. Unterschiedliche Farbmottos ziehen sich durch die Etagen, von Grau-, Rot- und Grüntönen im Erdgeschoss über die kräftiges Blau und Grün im Obergeschoss und helle Naturfarben im Dachgeschoss. Das Untergeschoss steht ganz im Zeichen der Erholung. Hier wartet ein kleines Spa mit Panorama-Sauna, Sole-Dampfbad, Massage- und Ruheraum und Kamin auf die Gäste.

 

Im Erdgeschoss lädt der Wintergarten mit angrenzendem Wohn- und Essbereich, der sich mit Loungemöbeln und Kamin ausgestattet ist, für ein gemütliches Zusammensein außerhalb der eigenen Räumlichkeiten ein. Morgens servieren hier die Gastgeber ein reichhaltiges Frühstück aus den besten Zutaten direkt aus der Region an den Tisch. Eine Etagere mit regionalen Spezialitäten, Bio-Produkten, Käse aus den Sennereien der Käsestraße und Kräuter aus dem eigenen Garten machen den kulinarischen Start in den Tag zu einem besonderen Erlebnis. Hinzu kommen die frisch zubereiteten Gerichte der „Eierspeisenkarte“, die nach individueller Bestellung direkt vom Herd auf den Frühstückstisch gereicht werden. Die Backwaren stammen ausschließlich von einer traditionell arbeitenden Bäckerei aus der Umgebung. Das Dinner am Abend ist ebenso individuell wie gemütlich. Unter dem Motto „Essen wie bei Freunden“ lässt man sich morgens das Menü für den Abend präsentieren und kann sich dort optional anmelden. Auch beim Abendessen wird größter Wert auf Qualität und Regionalität gelegt. Neben den feinen Dinner-Menüs ist im Sommer einmal pro Woche ein Grillabend, im Winter ein Fondueplausch. Zudem werden Kochkurse in der Küche und Events mit wechselnden Gastköchen angeboten.

webalpenloge restaurant und wohnzimmer 4 c viewmastercgi 564x427 - Hideaway-Opening in den Allgäuer Alpen

Neben einer privaten Auszeit in der Alpenloge, ob zu zweit oder mit der Familie, bietet das neue Hideaway auch einen exklusiven und charmanten Rahmen für kleine Events, Hochzeiten und Tagungen. Umgeben von Wiesen und dem freien Blick in alle vier Himmelsrichtungen, ohne Durchgangsverkehr und mit direkter Anbindung zum Vier-Ländereck am Bodensee ist die Alpenloge ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Region.

 

www.alpenloge.com

Die erste Spur gehört dir!

Der Traum jedes Skifahrers ist es, morgens, vor allen anderen am Berg zu stehen und die erste Spur auf den frisch präparierten Pisten zu ziehen. Wenn die Magie des Tagesanbruchs ihren Höhepunkt erreicht, die umliegenden Gipfel im Licht der aufgehenden Sonne erstrahlen und die Stille am Berg nur vom harschen Rauschen der Skier auf der harten, unberührten Piste zu hören ist, ist der Moment perfekt. Ein Moment, der eine komplette Abfahrt vollends ausgekostet werden kann, in dem man sich eins fühlt mit dem Hier und Jetzt.

 

 

Alle, deren Herz bei dieser Vorstellung etwas schneller schlägt, können sich den Traum der „ersten Spur am Berg“ ab sofort bei der Eventreihe First.Track in Obertauern erfüllen. In Österreichs schneereichstem Wintersportort Österreichs fiel im Dezember der Startschuss dieser Eventserie für das ultimative Pistenerlebnis mit prominenter Begleitung: First.Track wird von Obertauerns Schneebotschafterin Maria Höfl-Riesch begleitet. Die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin teilt ihre Begeisterung für „die Schneeschüssel im Salzburger Land“ gerne mit anderen Skifans und nimmt sie zu diesem einzigartigen Wintersporterlebnis mit. Mit Maria Höfl-Riesch und einigen Locals genießen die First-Tracker die unvergessliche Magie als erste Gruppe am Berg und auf der Piste.

first track 68 564x428 - Die erste Spur gehört dir!

Wenn sich die Pisten allmählich füllen, wird es für die First-Tracker Zeit für einen ersten „Einkehrschwung“ und einen exklusiven Hüttenbrunch. In der warmen Stube, beim gemeinsamen zweiten Frühstück mit köstlichen Salzburger Schmankerl bleibt genug Zeit für spannende Gespräche mit den Testimonials. Und natürlich auch, um mit den anderen First-Trackern die Euphorie der frühmorgendlichen Erlebnisse zu teilen, wie auch mit den Freunden daheim, die vielleicht gerade erst aus den Federn steigen.

Alle First-Tracker, die zudem ihre Pics und Videos auf den Sozialen Netzwerken teilen, sind herzlich eingeladen, die Hashtags #früherdudeln, #höherdudeln oder #längerdudeln zu verwenden, denn die First.Track Events sind eine Kooperation von Obertauern und Almdudler, dem österreichischen Klassiker unter den Erfrischungsgetränken.

almdudler 1 564x410 - Die erste Spur gehört dir!

In Obertauern heißt es „fit bleiben“, denn hier beginnt die Skisaison nicht nur deutlich früher, als in vielen anderen Skigebieten, sie dauert auch länger. Und höher liegt der Schnee hier sowieso. Den Kick für lange Skivergnügen liefert daher beispielsweise die koffeinhaltige Variante der beliebten Kult-Kräuterlimonade.

Die letzten beiden First.Track-Eventtermine finden am 21. März und 18. April 2019 statt. Die Tickets sind limitiert, schnell sein lohnt sich also: Die First.Track Events gibt als Package ab EUR 99,- zu unter www.obertauern-shop.at zu buchen. Dort sind auch die jeweiligen Treffpunkte und Einkehrhütten zu erfahren.

Alle weitere Informationen unter:

Tourismusverband Obertauern, www.obertauern.com, info@obertauern.com oder Telefon +43-(0)6456-7252

Female Pink Ribbon-Power

Am 30. März erobern Skisport-Legenden wie Marlies Raich, Michaela Kirchgasser und Hannah Köck gemeinsam mit einer Reihe leidenschaftlicher Skifahrerinnen die Skipisten Obertauerns! Starke Frauen und Sportlerinnen lassen sich von nichts aufhalten, und schon gar nicht, wenn es um ihre Leidenschaft fürs Skifahren geht. Sportliche Abfahrten, sonniger „Mädels-Pistenspaß“ und das unbeschreibliche Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit vereinen die begeisterten #SHESKIS-Fahrerinnen in Österreichs schneereichstem Wintersportort im Salzburger Land. Bereits zum Dritten Mal findet in diesem Jahr das Charity-Event statt, das von Atomic und Obertauern veranstaltet wird.

atomic sheskis obertauern 0357 564x428 - Female Pink Ribbon-Power

Pure Emotion, begleitet von inspirierenden Begegnungen, Sonnenskilauf in Obertauern und Genießen stehen auf dem Programm. Aber auch ein nachdenklicher Aspekt ist mit dem Event verbunden – der Gedanke an die Frauen, die das Schicksal „Brustkrebs“ in ihrem Leben verkraften mussten. Denn die „Pink Ribbon“ ist das internationales Symbol für die öffentliche Solidarität für Brustkrebserkrankungen. Der Fokus liegt auf der „Pinken Schleife“, die die #SHESKIS Family durch Spendeneinnahmen unterstützt.

Ablauf und Programm:

Ausgestattet mit Atomic Testskis beginnt der #SHESKIS Tag aber sportlich: an mehreren Stationen am Berg verraten die Ausnahme-Athletinnen ihre besten Tipps & Tricks. Neben dem Spaß an der Piste und dem neuesten Material von Atomic wird auch Entspannung & Genuss groß geschrieben.

atomic sheskis obertauern 0634 564x428 - Female Pink Ribbon-Power

Der erste „Einkehrschwung“ findet an der legendären Gamsmilchbar statt, wo die Pink Ribbon Präsidentin Doris Kiefhaber zur Begrüßung wartet. Nach einem gemütlichen Weißwurstfrühstück auf der Hüttenterrasse geht es wieder sportlich rasant weiter.

Nach einigen Vormittagsabfahrten mit den Athletinnen treffen sich die Ladies mittags in der Kringsalm. Hier erwartet die Sportlerinnnen ein „Atomic-Apertif“ und das #SHESKIS for Pink Ribbon Menü. Die Hälfte des Menüpreises wird jeweils an die Österreichische Krebshilfe gespendet. Es lohnt sich also, sich auf der Piste zu verausgaben, um mittags königlich zu schlemmen, und gleichzeitig Gutes zu tun.

 

Abschließendes Highlight des gemeinsamen Tages ist ein musikalischer Überraschungsgast und die Verlosung von hochwertigen Preisen wie z.B. Atomic Skis, Saisonkarten oder dem Gamsleiten Kriterium Package.

atomic sheskis obertauern 2053 564x428 - Female Pink Ribbon-Power

Ein unvergessliches Erlebnis für alle (starken) Frauen, die Gutes unterstützen und zugleich einen phantastischen Sonnenskitag in Obertauern erleben möchten.

atomic sheskis obertauern 1176 430x645 - Female Pink Ribbon-Power

Be part of the #sheskis Family!

Hier geht es zu den weiteren Eventinformationen zum #SHESKIS Event und zur Anmeldung.

Weitere Informationen zur Region unter: Tourismusverband Obertauern, www.obertauern.com, info@obertauern.com oder Tel. +43-(0)6456-7252

Jugend-herberge 3.0

Seit Ende Dezember 2018 geht der Landesverband Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) neue Wege: Unter dem Namen moun10 Jugendherberge (gesprochen „Mountain“) entstand in Garmisch-Partenkirchen ein neues Innovationskonzept mit „coolem Hostel-Charakter“. Alles steht hier unter dem Motto: „Expedition, Outdoor, Action-Sport in Bayern.“ Dieser Grundgedanke zieht sich durch den gesamten innenarchitektonischen Bereich und findet sich auch in der gesamten Kommunikation wieder.

Der Gästefokus wird auf Backpacker, Familien und kleinen Gruppen gelegt. Die moun10 Jugendherberge verfügt über 194 Betten in 54 Zimmern (Zwei- bis Sechs-Bett-Zimmer), die mit moderner Dusche und WC ausgestattet sind. Anders als in allen anderen Jugendherbergen in Bayern werden in der moun10 Jugendherberge keine pädagogischen Programme angeboten. Auch beim Frühstücksangebot bricht die moun10 Jugendherberge mit der Tradition. Hier wird jedem Gast ein umfangreiches Frühstücksbüffet geboten. Getränke, Snacks und kleine Speisen können an der Bar bestellt werden. Eine Mitgliedschaft beim „DJH“ ist trotzdem notwendig um als Übernachtungsgast „einzuchecken“.

 

 

Mit dem Projekt „moun10“ gehen die Jugendherbergen in Bayern einen großen Schritt in die Zukunft. Hinter dem Innovationskonzept steht das Ziel, sich neu zu erfinden und eine noch breitere Zielgruppe anzusprechen, auch unter Berücksichtigung der veränderten Reisevorlieben. Die moun10 Jugendherberge schlägt eine Brücke zwischen Tradition und Moderne. Jugendherberge 3.0 eben.

moun10-garmisch-jugendherberge.de

 

Mitmachen und gewinnen!

Der DJH-Bayern und rush4 verlosen einen Aufenthalt für zwei Personen in der neuen Innovations-Jugendherberge moun10 am Fuße der Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen!

Inkludiert sind zwei Übernachtungen und Frühstück für zwei Personen. Also nicht lange zögern, gleich mitmachen und mit etwas Glück gewinnen. So könnt ihr euch direkt vor Ort von der super Location überzeugen.

Schickt bis spätestens 28.02.2019  eine E-Mail mit dem Betreff „moun10“ an verlosung@rush4.de.

Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt.

Die Teilnahme ohne Gewähr, der Rechtsweg ist natürlich wie üblich ausgeschlossen.