amare marbella beach hotel aussenansicht 5 1024x779 - AM SCHÖNEN MEER

Olivenbäume, die in der Sonne silbern glitzen Pinienwälder soweit das Auge reicht, eine leichte Meeresbrise …

Das sind nicht unbedingt die ersten Dinge, die einem zu Marbella einfallen. Mir allerdings schon, denn Marbella mit seinem atemberaubend schönen Hinterland ist weit mehr als die Partyhochburg der Reichen und Schönen. Wussten Sie beispielsweise, dass Marbella ein jahrtausendealtes Örtchen ist, das als Handelsstadt nur 60 km von der Straße von Gibraltar entfernt, kulturell eine tragende Rolle in der Geschichte der Region einnimmt? Davon zeugt auch heute noch die malerische Altstadt, die mit ihren kleinen Gassen von dem maurischen Baustil beeinflusst wurde. Der alte Stadtkern und die junge Architektur an der Strandpromenade prägen das Bild des populären Ortes an der Costa del Sol. Eines dieser modernen Gebäude direkt am Meer gelegen, ist das Amàre Beach Hotel Marbella, ein durchweg in Weiß gehaltenes Designhotel, das mit seinem spielerisch gestalteten Entréebereich schon beim Betreten eine unverkrampfte Lässigkeit ausstrahlt, die man eher in einer Großstadt erwarten würde. Locker geht es auch im Rest des Hauses zu: Beim Lunch mit Meerblick kann man den entspannten Sounds eines DJs lauschen. Nachmittags zieht die Musik dann in den Amàre Club zum hauseignen Strand und Pool. Am Abend finden regelmäßig Live-Music oder Events im Hotel statt. Trotz des Partyflairs und den 236 Zimmer strahlt das Hotel eine „heimelige“ Atmosphäre aus. Vielleicht liegt es an der smarten Idee einer exklusiven Lounge mit Wohnzimmer-Charakter, die man zum Zimmer hinzubuchen kann und die den ganzen Tag über Snacks und Getränke bereit hält. Vermutlich sind es aber die ruhigen Zimmer, von denen aus man nichts weiter hört als pures Meeresrauschen. Die geradlinig, mit hellen Möbeln eingerichteten Räume mit Glasfront eröffnen einen großartigen Blick aufs offene Meer – sowohl von innen als auch vom angegliederten Balkon. Dort, nur durch ein gläsernes Geländer von dem großen Blau getrennt, wähnt man sich ganz allein mit dem Ozean weit entfernt vom quirligen Leben der Alstadt und dem Puerto Deportivo.

REIN INS VERGNÜGEN
Nach vollständiger Renovierung vor drei Jahren hat das Amàre Beach Hotel Marbella seitdem sein Angebot auf Gäste ab 16 Jahren ausgerichtet. Somit besuchen vorrangig Paare das Vier-Sterne-Haus. Mit seinem entspannten mediterranen Ambiente ist es auch bei kleineren Freundesgruppen oder auch Hochzeitsgesellschaften beliebt. Durch die transparente Architektur wird die Strandatmosphäre ins Innere geholt und das Meer allgegenwärtig. Die Dachterrasse des Hotels bietet beim Sundowner ein einzigartiges 360-Grad-Panorama von Stadt und Meer. Darüber hinaus verfügt das Hotel über einen Spa-Bereich und ein Angebot an sportlichen Aktivitäten wie Yoga am Strand oder Fitness. Golfer kommen hier übrigens voll auf ihre Kosten: Mit 73 Golfplätzen entlang einer 140 km langen Küste ist die Costa del Sol die golfplatzreichste Gegend in der EU. Green Fees und Transfers können im Amàre Beach Hotel Marbella gebucht werden.

Aktive leihen sich im Hotel ein Rad und fahren beispielsweise zum etwa sieben Kilometer entfernten Yachthafen Puerto Banús. Eine besonders charmante Aktivität für die Damen ist die Teilnahme an einem Flamencokurs, der im Hotel von einer professionellen Tänzerin abgehalten wird (Tanzschuhe nicht vergessen!).

RAUS AN DIE LUFT
Erst Mitte des 20. Jahrhunderts wurde Marbella vom Tourismus entdeckt, Ende der 60er -Jahre gründete der Aristokrat Alfonso von Hohenlohe das berühmte Marbella Club Hotel, das den Grundstein für den Jetset legen sollte. Im Laufe der Jahre zog es immer mehr Touristen nach Marbella, unter anderem wegen des besonders guten Mikroklimas, das für eine stets frische Brise in der Stadt sorgt. 325 Tage im Jahr scheint hier die Sonne. Das Gebirge La Sierra Blanca, das Marbella umgibt, schützt es vor Wind und schlechtem Wetter. Ein Ausflug in die kühlenden Berge ist sehr zu empfehlen (Geführte Bergtouren: canyoningmalaga.com). Dort erwarten den Wanderer neben einer atemberaubenden Aussicht auf das Tal von Marbella eine üppige Vegetation mit Eukalyptusbäumen und verschiedenen Pinienarten. Zwischen den weniger bewaldeten Stellen kann es gut sein, dass eine Bergziege aus den Felsvorsprüngen hervorlukt. Wem mal weder nach Strand noch Natur ist, dem wird Marbellas Nähe zu Kulturhauptstätten wie Jerez, Sevilla, der Alhambra von Granada oder Malaga mit seinem neu eröffneten Picasso-Museum sehr gelegen kommen (Tipp: Fremdenführer Daniel Stachl buchen dannystours.travel/de).

Dem Meeresrauschen lauschen, durch wilde Wälder wandern, auf grünen Wiesen golfen, im weißen Gebirge klettern, nur so in der Sonne baden: Jetzt soll nochmal einer sagen, Marbella ist nur Party.

Die Übernachtungspreise im Doppelzimmer beginnen bei 200 Euro für zwei Personen inklusive Frühstück. Ein Premium Exklusive Doppelzimmer mit direktem Meerblick kostet ab 255 Euro. Auf Wunsch kann das Abendessen für 34 Euro pro Person hinzugebucht werden.
www.amarehotels.com

erstellt am: 04.09.2018

annekatrin meyers 1024x1024 - AM SCHÖNEN MEER

Annekatrin Meyers

Journalistin

Meistgelesen auf viva monaco

promo2 720x480 - Entspannt und nachhaltig Geschenke shoppen

Entspannt und nachhaltig Ges...

Wenn Ihr keine Lust auf das alljährliche Weihnachtschaos in der Münchner Innenstadt habt, dann könnt ihr dieses Wochenende in aller Ruhe im ersten Pop Up Shop im biromiro stöbern. Deckt euch oder eure Liebsten mit Mode, Wohnaccessoires, Illustrationen, Fotografien, Schmuck und Keramik ein. Gestaltet und produziert von Fünfzehn verschiedenen Münchne…

Mehr erfahren
nachtskitour tomklockerphoto374a5201 kl 720x480 - Sports Week 2020

Sports Week 2020

Bereits zum dritten Mal tragen zahlreiche Partner aus der Sportbranche die Euphorie für Sport und Action aus den Messehallen hinaus zum Konsumenten, veranstalten Workshops, Vorträge und Produkttest-Aktionen für Sportfans aus München, ganz Deutschland und auch Österreich. Hier finden Sie einige der Highlights der Sports Week 2020: Den Anfang m…

Mehr erfahren
09 caspar singh marlis petersen cornelius meister bayerisches staatsorchester slider 720x480 - Advents-Benefizkonzert für den guten Zweck

Advents-Benefizkonzert für ...

Am Samstag, den 07. Dezember fand dieses Jahr bereits zum 24. Mal das feierliche Advents-Benefizkonzert der BMW Niederlassung München statt. Rund 700 Gäste kamen in die festlich geschmückte St. Lukas Kirche in München, um das hochkarätige Künstlerensemble des Bayerischen Staatsorchesters unter der Leitung von Dirigent Cornelius Meister zu er…

Mehr erfahren